Nintendofans.de aktuell Archiv

Nintendo Switch mit coolen Docking-Station-Lösungen von Brook

Brook ist als Hardware-Hersteller den Gamern in der Regel gut bekannt. Nun ist auch etwas für die Switch dabei, was wir euch durch freundliche Bereitstellung des Herstellers präsentieren dürfen. Dabei handelt es sich zum einen um eine eigene Docking-Station für das reguläre Nintendo Switch Modell sowie um eine 2 in 1 Switch HDMI-Lösung, die Ladekabel und Docking-Station in einem ist. Aber eins nach dem anderen.


Brook Power Bay Ethernet

Das deutlich kompaktere und luftigere Dock der Power Bay in der Ethernet Edition lässt euch nun auch am TV Switch-Spielen, ohne Angst haben zu müssen, dass sich euer geliebter Hybrid zu sehr erhitzt, am Dock Kratzer bekommt oder durch den Hitzestau Verfärbungen im Gehäuse bekommt.

Brook hat sich hier gedacht, dass nicht nur die Portabilität ein Argument für Käufer sein dürfte, sondern auch Nintendo-Veteranen, die Game Cube Controller nutzen möchten, etwa für Smash Bros, auf ihre Kosten kommen sollen. Folglich hält die kleine Docking-Station vier Anschlüsse bereit. Zwei USB-Anschlüsse für Switch Controller und zwei für Game Cube Controller. Darüber hinaus, wie der Name schon sagt, liefert euch die Power Bay Ethernet einen LAN-Anschluss, der stabilere Internetraten ermöglichen soll als der schwächelnde WLAN-Chip der Konsole.




Der Hardwaretest


In unserem Test konnten wir feststellen, dass sich das Dock mühelos in Betrieb nehmen lässt, ihr steckt lediglich die HDMI, Power- und Ethernet-Kabel an und los geht der Spielspaß. Es gab keine Verzögerung oder ein Downgrade in der Bilddarstellung am Fernseher. Ebenso kein Eingabedelay. Bei der Downloadrate konnten wir eine gewisse Verbesserung feststellen zur regulären WLAN-Nutzung, jedoch waren die 100 Mbit/s die als Maximalwert von Brook ausgewiesen werden, nicht erreichbar, trotz stabiler 250er Glasfaser Leitung der Telekom. Wer sich hier jedoch über eine sehr solide Rate und definitive Verbesserung freuen kann, dem sollte das wenig ausmachen. Die Verarbeitung des kleinen Docks ist sehr gut, wenn auch durchweg plastisch. Es ist ein kleiner Lüfter eingebaut und die USB-C Docking-Schnittstelle ist durch ein dezentes Verdeck schließ- und schützbar. Preislich schlägt die Ethernet Edition mit 99,99€ zu Buche, was kein Schnäppchen ist, wenn man bedenkt, dass kein weiteres Netzteil und HDMI-Kabel mitgeliefert wird, was jedoch der Fall ist, wenn man sich ein originales Docking-Set von Nintendo nachkauft. Wer also eine Docking-Station fest im Wohnzimmer installieren möchte und eine zweite im Kinder- oder Schlafzimmer behalten oder gar auf Reisen mitnehmen will, der muss sich entweder auf ein ewiges Kabel-Umgestecke einstellen oder noch einmal etwas Geld für die zusätzlichen Kabel in die Hand nehmen.


Wer auf Ethernet verzichten kann, der kann ebenfalls auf die Grundvariante Power Bay Crimson zurückgreifen. Diese liefert für 49,99€ die gleichen Funktionen, verzichtet jedoch auf den LAN-Anschluss. Aus unserer Sicht ein sehr guter Deal. Wer zusätzlich eine Lösung für kabellose Kopfhörer oder weitere Bluetooth-Geräte möchte, ist mit der Power Bay Bluetooth bestens für 59,99€ beraten.


Schade ist allerdings, dass die Ethernet-Edition vom Power Bay auf die Bluetooth-Funktionalität verzichtet. Der Aufpreis von 50€ gegenüber dem Crimson Modell nur für den Ethernet-Anschluss ist doch stark. Wer also keinen sonderlichen Mehrwert in der mäßig gesteigerten Downloadrate sieht, der sollte unserer Meinung nach zur Bluetooth-Option greifen und die zusätzlichen 40€ eher in ein zweites Netzteil und HDMI-Kabel investieren.

Insofern von uns 4 von 5 Sternen für das Power Bay Ethernet, das bis auf den recht hohen Preis und die fehlende Bluetooth-Option absolut alle Wünsche erfüllt!


Brook Switch HDMI Cable


Als zweites Produkt haben wir die noch platzsparendere Lösung des Switch HDMI Cables zugeschickt bekommen. Hier verspricht sich Brook, dass ihr das HDMI/USB-C-Kabel an der beschrifteten Seite mit dem mitgelieferten Netzstecker in die Steckdose steckt und die andere Y-Seite des Kabels per USB-C an die Switch steckt und die andere Seite per HDMI an den Fernseheranschluss geht. Diese Lösung klingt erstmal wunderbar und ist äußerst leicht zu händeln, zeigt in der technischen Umsetzung aber ein paar Tücken.


In unserem Test hat die Bildübertragung nicht immer verzögerungsfrei und mühelos funktioniert. Sobald die Nintendo Switch mit dem USB C Kabel verbunden ist, wird das Display schwarz, die Übertragung am TV startet aber häufig erst nach kleinerer Wartezeit oder Signalübertragung über die Controller. Wer hier die vielen YouTube-Videos im Kopf hat, die zu Beginn der Switch-Lebenszeit über gebrickte Konsolen wegen Dritthersteller-Docks berichtet haben, versteht unsere Unruhe beim Test. Infolgedessen können wir das HDMI Cable von Brook nicht uneingeschränkt aufgrund der kleineren Verzögerungen in der Übertragung empfehlen. Wie schon beim Power Bay wird auch mit dieser Dock-Lösung Power-Delivery-Schnellladen ermöglicht. Das Kabel ist darüber hinaus mehrfach umflochten und definitiv hochwertig verarbeitet, was uns für den Kaufpreis von 34,99€ durchaus überzeugt hat. Zudem sind einfach verständliche Anleitungen zur Produktverwendung auf die Produktverpackung gedruckt.

Für das Switch HDMI Cable, gibt es besonders wegen der Docking-Möglichkeit, des fairen Preises und seiner Kompaktheit ebenfalls 4 von 5 Sternen. Der Abzug kommt lediglich durch die Verzögerungen in der initialen Bildübertragung.


Erwähnenswert ist darüber hinaus, dass Brook für all ihre Produkte eine Überspannungsgarantie ausspricht. Der Hersteller gewährleistet, dass sämtliche Parameter der Nintendo Switch optimal berücksichtigt sind und theoretisch zu keinen Störungen oder defekten Switch Konsolen führen sollten. Passiert dies wider Erwarten doch, reguliert Brook Schäden vollständig und tauscht eure Konsole gegen eine neue aus. Das ist durchaus ein unüblicher Service in der Zubehör-Branche, den wir sehr positiv herausstellen wollen.

Finde ich interessant! (0) - Quelle: Brook LLC
Maik @19.Juli.2021 - 20:10 Uhr - Weitersagen: Facebook Twitter

Leser-Kommentare:

Zu dieser Nachricht sind noch keine Kommentare vorhanden.

Hinweis: Da die Leser-Kommentare in Echtzeit abgegeben werden können, ist uns eine unmittelbare Beitrags-Kontrolle technisch nicht möglich. Du hast unpassende oder doppelte Leser-Kommentare gefunden? Schicke uns eine wir kümmern uns darum!

Kommentar hinzufügen

Gast-Kommentare sind derzeit nur zu den allerneusten News-Postings möglich.

Du musst in unserem Forum eingeloggt sein, um das Kommentar-System voll nutzen zu können!