[Switch] The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Das Hauptforum von Nintendofans.de! Hier wird alles besprochen was sich rund um Nintendo dreht!

Moderatoren: Seppatoni, Phil

Benutzeravatar
Seppatoni
Stv. der Top 5
Beiträge: 30361
Registriert: Fr Mär 21, 2003 15:15
Nintendo Network ID: Seppatoni
3DS Freundescode: 5327-0890-2151
Wohnort: Espenmoos Anmeldedatum: 29.11.2001
Kontaktdaten:

Re: [Switch] The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Beitrag von Seppatoni » Do Mai 18, 2023 12:55

gunman hat geschrieben:
Di Mai 16, 2023 15:36
Dann wird dir TotK definitiv noch weniger gefallen.
:ucry:
Hab zwar gelesen, dass das Spiel irgendwie an Zelda II erinnern soll, was mich sehr freuen würde. :ulove:
Dafür sind die Basteleinlagen ziemlich abschreckend. Sowas find ich im Normalfall mühsam und spassfrei. :ucry:
Bild

Bild

Benutzeravatar
Chancell
Beiträge: 112
Registriert: Fr Mär 21, 2003 15:15
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: [Switch] The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Beitrag von Chancell » Sa Mai 20, 2023 09:27

Muss leider auch sagen, dass ich durch BotW bei Zelda "raus" bin, leider nicht (mehr) mein Spielkonzept, da spiel ich doch lieber nochmal die Klassiker durch :)

krismopomp
verwarnt
Beiträge: 5529
Registriert: Do Mai 08, 2003 20:47
Wohnort: köln

Re: [Switch] The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Beitrag von krismopomp » Di Apr 09, 2024 21:27

Seppatoni hat geschrieben:
Do Mai 18, 2023 12:55
gunman hat geschrieben:
Di Mai 16, 2023 15:36
Dann wird dir TotK definitiv noch weniger gefallen.
:ucry:
Hab zwar gelesen, dass das Spiel irgendwie an Zelda II erinnern soll, was mich sehr freuen würde. :ulove:
Dafür sind die Basteleinlagen ziemlich abschreckend. Sowas find ich im Normalfall mühsam und spassfrei. :ucry:
Totk ist natürlich ein godgame 🥰 botw und totk sind mmn allen anderen zeldas um lichtjahre vorraus.
Ja, es fehlen die dungeons. Aber dafür ist die hyrule ein riesiger Abenteuerspielplatz. Einfach fantastisch 😎
Edit:
Gebastelt habe ich immer nur das nötigste. meistens boote oder flieger. Irgendwann im spiel gibt's ne bauautomatik und es baut sich alkes selbst zusammen.🤷

Benutzeravatar
Seppatoni
Stv. der Top 5
Beiträge: 30361
Registriert: Fr Mär 21, 2003 15:15
Nintendo Network ID: Seppatoni
3DS Freundescode: 5327-0890-2151
Wohnort: Espenmoos Anmeldedatum: 29.11.2001
Kontaktdaten:

Re: [Switch] The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Beitrag von Seppatoni » Mi Apr 10, 2024 06:43

Ich hab es auch durchgespielt, aber meine Begeisterung hielt sich doch arg in Grenzen. Ich habe mich wirklich nur auf die Main-Story konzentriert und wollte einfach nur einen Haken hinter TotK machen. Sollte das nächste Zelda wieder in der gleichen Machart daherkommen, werde ich es definitiv nicht mehr kaufen.
Bild

Bild

krismopomp
verwarnt
Beiträge: 5529
Registriert: Do Mai 08, 2003 20:47
Wohnort: köln

Re: [Switch] The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Beitrag von krismopomp » Mi Apr 10, 2024 10:45

Seppatoni hat geschrieben:
Mi Apr 10, 2024 06:43
Ich hab es auch durchgespielt, aber meine Begeisterung hielt sich doch arg in Grenzen. Ich habe mich wirklich nur auf die Main-Story konzentriert und wollte einfach nur einen Haken hinter TotK machen. Sollte das nächste Zelda wieder in der gleichen Machart daherkommen, werde ich es definitiv nicht mehr kaufen.
So unterschiedlich sind die Geschmäcker 🤷
Also zumindest die open world werden sie wohl (hoffentlich) beibehalten. Dazu waren die 2 games auch viel zu erfolgreich.
Bei allem anderen muss man wohl abwarten. Ich tippe aber zumindest auf eine Rückkehr von echten dungeons.

Benutzeravatar
Einzeller
Beiträge: 249
Registriert: Do Jan 15, 2004 10:27

Re: [Switch] The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Beitrag von Einzeller » Mo Mai 06, 2024 14:47

Mein Senf zum Game:

- Zu wenig Main Quest, zuviel drumherum
- Die Charaktere im Spiel sind zeldatypisch eindimensional und kaum ernst zu nehmen
- Es will keine richtige Untergangsstimmung aufkommen: Überall Monster, aber kaum jemanden interessiert es
- Der Soundtrack ist kaum vorhanden, ein wenig Xenoblade hätte das Game traumhaft untermalt
- Das Bauen ist nett, aber auf Dauer eine zeitraubende Spielerei
- Früher war es immer umgekehrt, aber hier gilt: Es gibt zu wenig Rubine im Spielverlauf
- Zu geringer Connect zu BotW bzgl. Story
- Nix Dungeons
- Eine riesige, aber völlig leere und nutzlose Unterwelt (ich habe trotzdem alle Wurzeln geholt)
- Die Himmelsinseln wiederholen sich viel zu oft und sind auch nicht spielentscheidend
- Kein BotW-alles-ist-toll-und-neu-und-riesig-Feeling mehr

Das Spiel hat aber auch gute Seiten. Es ist ein Zelda-Game! Daher jammere ich auf hohem Niveau. Es hätte aber mehr sein können als das, was es ist. Und das ist meiner Meinung nach darin begründet, dass man nach BotW nicht unbedingt die richtigen Schwerpunkte zur Weiterentwicklung der Welt gesetzt hat.

Antworten